Tendermanagement

Ausgangsituation

Generika-Anbieter sind durch gesetzliche Vorgaben darauf angewiesen, an Ausschreibungen der Krankenkassen, die bei einer Krankenkasse im Regelfall nur alle 2 Jahre stattfinden, teilzunehmen. Dabei ist es wichtig, den idealen Rabatt für die Krankenkassen anzubieten, um sowohl den Zuschlag zu erhalten als auch einen maximalen Profit zu erzielen. Für die Kalkulation des Preises sowie für die optimale Bestandsplanung ist dabei die zu erwartende Absatzmenge die entscheindende Größe. Dabei müssen aus der Fülle der zu berücksichtigenden Informationen die richtigen identifiziert, aufbereitet und analysiert werden.

Lösung

Für die Datenaufbereitung und Prognose der Absatzmenge im späteren Tender hat MAX-CON DATA SCIENCE eine Lösung für Generika-Anbieter im Angebot.

  • Zeitsparende Aufbereitung relevanter Daten aus z.B. der IMS Datenbank pro Hersteller, Krankenkasse und Wirkstoff.
  • Prognose der Absatzmengen im Tender nach Wirkstoff und Darreichungsform unter Berücksichtigung relevanter Einflussfaktoren wie z.B. Mitbewerber im Tender, Exklusiv- oder Mehrfachzuschlag, historische Umsetzungsquoten sowie Marktabdeckungen bei anderen Krankenkassen.

Nutzen für Generika-Anbieter

MAX-CON DATA SCIENCE ermöglicht die effiziente Bearbeitung der Ausschreibungen. Mathematische Algorithmen übernehmen die Aufbereitung der Daten und die Mengenprognose. Dies erlaubt eine verbesserte Angebotserstellung und die Vermeidung von Fehlern bei der Beurteilung der eigenen Vermarktungschancen.