Dynamic Pricing

Operative Preisreduzierungen bestimmen

Jedes Modeunternehmen arbeitet mit Preisreduzierungen, um Kaufanreize zu setzen, Umsätze zu steigern und Abschreibungen am Ende des Produktlebenszyklus zu vermeiden. Gerade im stationären Handel ist dies meist ein manueller Prozess, der vor allem durch das Bauchgefühl der Mitarbeiter gesteuert wird. Mit der Dynamic Pricing - Lösung der MAX-CON DATA SCIENCE werden diese Entscheidungen automatisiert und optimal getroffen. Das Modell lernt dabei aus den Daten der Vergangenheit und schlägt unter Einhaltung der Business Rules der Kunden optimale Markdowns vor. So werden optimale Kaufanreize gesetzt und die Erträge und Abverkaufsquoten gesteigert.

Strategische Preissetzung optimieren

Die strategische Preisgestaltung ist einer der wichtigsten Hebel zur Gewinnmaximierung. Der Schlüssel ist das Verständnis der Zahlungsbereitschaft der Kunden. MAX-CON DATA SCIENCE Dynamic Pricing optimiert das strategische Preisniveau durch die permanente Analyse der Kundendaten. Differenziert nach Artikeln oder Warengruppen kann so die strategische Preisgestaltung optimiert werden.

Optimale Systemeinbindung des Dynamic Pricings


Die Algorithmen und Modelle der MAX-CON DATA SCIENCE können ohne großen Aufwand und flexibel in die Systemlandschaft integriert werden. Durch den Verzicht auf externe lizenpflichtige Softwareprodukte ist sichergestellt, dass beliebige Schnittstellen und Formate genutzt werden können. Klassisch greift MAX-CON DATA SCIENCE direkt auf die Datenbasis zu, verarbeitet und optimiert die Daten und spielt die Ergebnisse wieder in die Datenbank zurück. Cloud-Lösungen sind aber genauso möglich wie jegliche Integration in die bestehenden ERP- oder Wawi-Systeme. Je nach Anforderung des Kunden können die Algorithmen dabei in beliebiger Frequenz angestoßen werden (wöchentlich / täglich / stündlich oder per Trigger).